Tischabendmahl im Augustana

Ein Gemälde von Michelangelo Merisi da Caravaggio stand im Mittelpunkt der diesjährigen Tischabendmahlsfeier im Augustana-Zentrum. Es zeigt das "Mahl in Emmaus" und wirft dabei ein besonderes Augenmerk auf den Moment, in dem die Emmausjünger in ihrem Wegbegleiter den auferstandenen Herrn erkennen. "In jeder Abendmahlsfeier kann im Brotbrechen und in der besonderen Weise der Gemeinschaft der auferstandene Christus wiedererkannt werden" meinte Pfr. Andreas Erstling bei der Erklärung jenes Bildes. 54 Teilnehmer hatten sich zur Tischabendmahlsfeier eingefunden und ließen anschließend den Abend bei Fladenbrot, Traubensaft und guten Gesprächen ausklingen.