Dekanatsfrauentag

Glauben bewegt in vielerlei Hinsicht: Das erlebten die Teilnehmerinnen des diesjährigen Dekanatsfrauentages in Weißenhorn mit Bewegungsübungen zu Beginn, bei Überlegungen zum Bibeltext „Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt zum Reich Gottes“ (Lk 9,62) und auf ganz besondere Weise während der Darbietungen des Duos Beate Decker und Bernhard Huber, das Lieder mit Klavierbegleitung vortrug. Ihr Repertoire umfasste einen bunten Mix aus Gospels, modernen Liedern, Psalmliedern und traditionellen Kirchliedern wie etwa von Paul Gerhard oder Dietrich Bonhoeffer. Immer wieder wurde zum Mitsingen eingeladen, nachdem die Situation aus der heraus sie entstanden, erläutert wurde. Mit großem Engagement machte Frau Decker wiederholt deutlich, dass Menschen, die sich vom Glauben getragen und bewegt wissen, uns wiederum mit ihren Liedern bewegen. Malgruppe, Schreibwerkstatt und Gesprächsgruppe – drei Möglichkeiten wurden angeboten sich dem Thema persönlich und kreativ zu nähern und sich Gedanken zu machen, in welchen Situationen unser Glaube Gedanken, Gefühle und Handeln bewegt. Nach der Rückkehr aus der wohlverdienten Mittagspause mit vielen angeregten Gesprächen endete der Tag mit einer von Pfarrerin Marion Abendrot gestalteten Abendmahlsfeier. Ort und Termin für den Dekanatsfrauentag 2016 werden rechtzeitig bekannt gegeben.