Osternacht 2013

Einen sehr bewegenden Gottesdienst feierte das Osternachtsteam unter der Leitung von Pfr. Andreas Erstling am Ostersonntag im Guten Hirten. Auf sehr tief gehende Weise wurden die Gottesdienstbesucher mitgenommen auf einen Weg, der von der Kreuzigung Jesu, über die Grablegung bis zur Auferstehung am Ostermorgen führte. In verschiedenen Spielszenen und Texten wurden die einzelnen Stationen des Leidensweges Jesu Christi herausgearbeitet. Mitten in der Dunkelheit und Trostlosigkeit des Todes fiel mit dem Anzünden der Osterkerze plötzlich ein ganz anderes Licht auf die Zusammenhänge und aus dem Osterevangelium hörten die Gottesdienstbesucher die hoffnungsvolle Nachricht, dass Jesus lebt. Mit sehr viel Schwung und Begeisterung stimmten alle ein, als die Osternachtband das Lied „Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt, damit ich lebe“ anstimmte und wünschten sich gegenseitig frohe Ostern.