Konfirmation 2012

41 Konfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde wurden am Sonntag Judika in der Pfaffenhofener Pfarrkirche St-Martin von Pfr. Andreas Erstling konfirmiert. In diesem Gottesdienst stand die „Wolke“ als Symbol für Gottes Gegenwart im Mittelpunkt. Das Alte Testament erzählt, dass Gott den Israeliten in Form einer „Wolkensäule“ erscheint. Heute verwendet die Werbung die „Wolke“ als Symbol für externe Datensicherung. Ob unsere Daten bei Facebook, Twitter und in der iCloud sicher sind, muss sich erst noch zeigen. Bei Gott ist alles, was die jungen Konfirmanden erlebt haben - von ihrer Geburt bis auf den heutigen Tag, sicher aufgehoben. Darum heißt es im 139. Psalm: „Siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, dass du, Herr, nicht schon wüsstest. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.“ Eine riesige „Wolke“ aus lauter weißen Luftballons sollte dies veranschaulichen. Besonders beeindruckt waren die Gottesdienstbesucher von dem Solobeitrag der zwölfjährigen Christina Bögel, der Schwester einer Konfirmandin. Sie unterbrach die Predigt mit dem Stück „Gold in den Sternen“, das von dem Predigtlied „Weißt Du wieviel Sternlein stehen“ aufgenommen wurde. Darüber hinaus wirkte der Gospelchor Joyful Voice und die beiden Posaunenchöre aus Ludwigsfeld und Weißenhorn im Gottesdienst mit.