Kräftige Stimmen aus Namibia

Ein afrikanisch-musikalischer Leckerbissen erwartete die Besucher des Gospelkonzertes in der prall gefüllten Kreuz-Christi-Kirche in Weißenhorn. Der namibische Chor Thlokomela verstand es von Anfang an, das Publikum mitzureißen. Die Mitglieder gehören der dortigen evangelischen Kirchengemeinde an. Mit ihren Liedern verkünden sie die christliche Botschaft - außer geistlichen Liedern haben die Sänger aber auch traditionelle namibische Lieder im Repertoire. Die 14 jungen Leute aus Windhoek, der Hauptstadt von Namibia, sorgten in Weißenhorn mit Gesang, rhythmischem Fußstampfen und Klatschen für Stimmung. Beeindruckende Solostimmen und Duette vermittelten afrikanische Lebensart. „Thlokomela“ bedeutet auf Deutsch: „Pass auf!“ Denn aufzupassen müssen Kinder und Jugendliche in Namibia von klein auf lernen: In ihrer meist armen Umgebung eine Perspektive zu entwickeln und ein eigenständiges Leben zu gestalten. (NUZ, Margit Kühner)